Wer mir sann un was mer sou mache

    -  H  o  h  e  n  l  o  h  e

   -  s c h l i t z ö h r i g  -  a u t h e n t i s c h  -  h a n d g e m a c h t  -  z e i t l o s  -   

 Mir sann net geeche alles  ...  also, net brinzibiäll  ...  sou z'soocha  ...

 


Seit Herbst 2016 gehört auch Jochen Wisching zu PRAXIS - Neudeutsch würde man wohl sagen er "supportet" uns. Tatsächlich

kümmert er sich mit viel Enthusiasmus um neue Gigs und gibt alles für eine anständige Promo.


Biographisches:

 Wir 1982:

Kurt Rösch:                  Gitarren, Tasten, Gesang, Theater

Jürgen Gierke:             Schlagzeug, Gesang, Theater

Wolfgang Lehmann:   Gitarren, Gesang, Theater

Alexander Adam:         Bass, Querflöte, Gesang, Theater

Heinz Blahoudek:         Ambos, Theater (Hauptrolle)

Klaus Groninger:          Licht, Ton & Effekte

Unser erstes Programm, "Ein Tag aus dem Leben des Arbeiters Schulze", war noch echtes Rock-Theater.

Ein Stück, das im Wechselspiel von Musik- und Theatereinlagen den Alltag dieses jungen hohenloher "Malochers" skizzierte.

Was wir da tun weiß keinerWir überrollen alles

1982 auf der Baustelle. Hier fing alles an. Eigentlich ging es schon 1979 los. Wir waren alle in der Jugendzentrum-Szene des Altkreises Crailsheim.

Und es hieß "Mach was Los in Hohenlohe"!!! - Wir machten das. Und das geht bis heute.

1984 verließen uns Heinz und Klaus - Albrecht Haag nahm den Platz am Mischer ein.

Das nächste Programm hieß "Landverrat". Eine satirische Beschreibung unseres damaligen Lebens in der hohenloher Jugendszene,

zwischen JuZe, Arbeit und Wohngemeinschaft.

1986 verließ uns Kurt, um seinen eigenen Stil weiter zu entwickeln.

Nach langen Überlegungen über das "ob" und "wie" des Weitermachens, entschieden wir uns für die spontane "hohenlohische" Lösung:

Der Mischer soll es richten! - Albrecht Haag wechselt an die Tasten, Bass, Gesang. Bernhard Schreiber übernimmt den Mischer.

1990 stieß Kurt dann wieder zu uns - unser Programm war nun geprägt vom aktuellen Zeitgeschehen, während die Musik

durch kurze Szenen und Sketche ergänzt wurde.

1994 - 2003: Durch Studium und Beruf über ganz BW verstreut, legten wir aus Zeitmangel eine Kunstpause ein.

... bis wir uns schließlich 2003, eher aus einer Laune heraus (angeregt durch H.H.Haßler) wieder zu gemeinsamen Proben trafen.

Ende 2012 trennte sich Kurt dann erneut von uns - die Suche nach einem passenden Ersatz ließ nicht lange auf sich warten. Seit

Februar 2013 bereichert uns Jörg Hurter - Gitarren, Akkordeon, Gesang - unser "Quotenmigrant" aus der schönen Schweiz.

(in Hohenlohe ist die Integration von Migranten kein Problem)

Juni 2014 - Alexander Adam verlässt PRAXIS, Jörg übernimmt den Part am Bass.

August 2017 - Clemens Herrmann bereichert PRAXIS am Bass; Jörg übernimmt wieder die Gitarren.

Die aktuelle Besetzung:

Jürgen Gierke:                   Schlagzeug, Gesang, Saxophon, Schlauchtröte

Wolfgang Lehmann:         Gitarren, Gesang

Jörg Hurter:                        Gitarren, Ziehharmonika, Gesang

Clemens Herrmann:         Bass, Gesang

Albrecht Haag:                   Tasten, Flöten, Gesang

Steffen Kammleiter:         Technik

Free business joomla templates